Kleinstadtexperten Königslutter am Elm




Räume, die neue Ansätze zeigen


Mitten in Kirchheim ist der „Gasthof Waldhorn“ abgebrochen worden. Für eine neue Bebauung gaben das geltende Baurecht mit der besonderen Altstadtsatzung und die Stadtverwaltung mit dem eingesetzten Gestaltungsbeirat einen engen Rahmen vor. Zugleich forderte die Stadt mit dem Gestaltungsbeirat einen zeitgemäßen Neubau, der sich – ohne zu historisieren – dem Thema Fachwerk und der kleinteiligen Stadtstruktur in angemessener Weise näherte.
Eine Coworking-Sauna klingt ziemlich verrückt - wer aber genauer darüber nachdenkt erkennt eine clevere Lösung, in der sich Gastronomie, Coworking und Entspannung überlagern: Ein interessantes Beispiel für die Innenstadt, das sich genau überlegt hat, wie Nutzungen zu verschiedenen Tageszeiten nachgefragt werden. 

Werkraum Warteck pp - ein permanentes Provisorium in Basel: Nicht daran zu glauben, dass Dinge abgeschlossen sind, das kann ein Rezept für die Zukunft sein!
Sweatyourself Shop: Eine neue Manufaktur in der Schweiz. Die Produktionslinie ist verlängert bis zum Kunden.
In Schöningen entsteht eine Kafferösterei. Wir sind gespannt, auf die ersten Bohnen!

Den Fahrradladen anders denken: Eine tolles Beispiel aus Würzburg! Mehr als 2 Räder....so lässt sich der Elm erschließen!


Boule in Dänemark – ein neues Restaurant kombiniert mit Sportangebot!

Duckstein. Heute wird das Bier in Hamburg gemacht, sein Usprung aber liegt in Königslutter. Vielleicht geht es heute anders? Junge Hersteller brauen Craftbeer. Sie schlagen haben neue Ideen. Lillebräu zeigt, wie sich Ort und Internet  überlagern.


Neigborhoods in Action - Was ist eine gesunde Stadt? Die Stadtforscherin Jane Jacobs zeigt in diesem kurzen Film, was Bewegung in der Stadt bedeuten kann.

Königslutter könnte schon die 15-Minuten Stadt sein, die in Paris gerade realisiert wird: Arbeiten und Wohnen finden sich in unmittelbarer Nachbarschaft!